Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Sofern zwischen Ihnen und uns bei Zugang dieses Angebotes noch kein Maklervertrag besteht, kommt er unter Anerkennung der hier mitgeteilten Geschäftsbedingungen zustande, indem Sie von uns oder einer der im Angebot bezeichneten Personen weitere Auskünfte oder Unterlagen anfordern oder sich unserer Maklertätigkeit sonstwie zunutze machen.

2. Unser Angebot erfolgt aufgrund der vom Auftraggeber erteilten Auskünfte. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen. Irrtum und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.

3. Die Angebote sind für den Angebotsempfänger bestimmt, sie sind vertraulich zu behandeln. Weitergabe an Dritte ist nur statthaft, wenn Sie bei der Weitergabe den Dritten auf seine Provisionspflicht an uns hinweisen und uns der Dritte die Zahlung der Provision bestätigt. Anderenfalls bleibt unser Angebotsempfänger provisionspflichtig. Bei Weitergabe wird vermutet, daß uns dadurch ein Schaden in Höhe der gesamten Provision entstanden ist.

4. Erwirbt ein Empfänger unseres Angebotes das angebotene Objekt, gilt unser Angebot als ursächlich für den Erwerber, es sei denn, der Empfänger erbringt den Gegenbeweis. Mitursächlich, genügt für die Entstehung des Provisionsanspruches. Auf vorherige Kenntnis des angebotenen Objektes kann sich der Käufer bei mündlichem Angebot nur berufen, wenn er uns sofort mündlich, bei schriftlichem Angebot, wenn er uns diese innerhalb von 5 Tagen nach Zugang unseres Angebotes schriftlich nachweist. Unterbleibt dieser Nachweis, wird dadurch uns gegenüber anerkannt, daß der Empfänger dem früheren Angebot keine Bedeutung mehr beimißt und unser Angebot für die weitere Verhandlung über das Objekt ursächlich ist.

5. Der Käufer hat die im Angebot genannten Provisionen zu zahlen. Ist kein Provisionssatz angegeben, gelten die am Ort des angebotenen Objektes üblichen Provisionssätze.

6. Der Provisionsanspruch entsteht bei Vertragsabschluß, Übernahme oder Leistung einer Zahlung.Die Provision wird sofort fällig. Provisionspflicht entsteht auch in den folgenden Fällen:

    a) bei Abschluß eines Kaufanwartschaftsvertrages,

    b) bei Erwerb eines angebotenen Objektes im Wege der Zwangsversteigerung,

    c) bei Erwerb des angebotenen Objektes nicht durch den Empfänger des Angebotes,
    sonder durch einen seiner Verwandten oder Verschwägerten (bis 2. Grades),
    seinen Rechtsnachfolgern oder eine von ihm vertretene Gesellschaft.

    d) bei Abschluß eines anderen Immobilien-Geschäftes mit dem im Angebot genannten
    Geschäftspartner innerhalb eines Jahres seit Zugang des Angebotes.
    Die Provisionspflicht entfällt nicht bei Anfechten des Vertrages oder Rücktritt
    eines Vertragspartners, wenn Sie dies zu vertreten haben. Die Beweislast liegt bei Ihnen.

7. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich tätig zu werden.

8. Für die Interessenten von Miet- und Pachtobjekten gelten die aktuellen gesetzlichen Bedingungen entsprechend.
Für die Provisionierung gilt das Bestellerprinzip lt. Mietrechtsnovellierungsgesetz – MietNovG.

9. Widerrufsrecht
Unsere Auftraggeber sind gemäuß den Regelungen der EU-Verbraucherrechterichtlinie berechtigt, mit uns geschlossene Verträge innerhalb einer Frist von 14 Tagen zu widerrufen.

10. Unsere Angebotsempfänger geben uns unverzüglich die erforderlichen Unterlagen und alle Informationen äber die vorhandenen und neu hinzutretenden Umstände, die die Durchführung unserer Tätigkeit als Makler berühren (z.B. Änderung der Konditionen für den Abschluss des Hauptvertrages; Aufgabe der Absicht zum Abschluss des Hauptvertrages usw.). Für spätere Informationen können wir Ersatz unserer unnützen Aufwendungen verlangen.

11. Wir sind unseren Angebotsempfängern zur Tätigkeit nach der Art des jeweiligen Maklervertrages (z.B. Normalvertrag; Alleinauftrag usw.) verpflichtet.

12. Datenschutz
Alle personen- und objektbezogenen Daten werden ausschließlich nur für die Bearbeitung des Auftrages, gesetzlichen Vorgaben oder steuerrechtlichen Pflichten verwendet. Der Auftraggeber willigt der Datenweitergabe an Dritte zu, sofern dies für die Erfüllung des Auftrags erforderlich ist. Die Daten werden automatisch in Datenbanken verarbeitet. Dabei kann es sich auch um internetbasierte Cloudanwendungen handeln. Der Kunde stimmt dieser Datenverarbeitung zu.
Es werden die Datenschutzbestimmungen zur neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) der Bundesrepublik Deutschland beachtet.

13. Abdingung oder Nichtigkeit einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der anderen nicht.

14. Gerichtsstand ist Suhl.